EnglischFranzösischDeutsch

Vorteile von Fischöl für die allgemeine Gesundheit

Ich bin ein naturheilkundlichen Arzt, mit fast 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung bahnbrechende Ernährungs products.I haben auch umfangreiche Fernseh- und Radioerfahrung und haben weit an der Gesundheitsberufe, das Militär und die Öffentlichkeit über alle Aspekte der Naturheil referierte.

Dr Myers, ein Experte, der einen Doktortitel in Naturheilverfahren hält

Stephen Fry in meiner Praxis während der Dreharbeiten für die BBC-Fernsehsendung

Ich und Lord Bragg, bei der Verleihung meines "Champion des Jahres" Preises

Nach der Uni wurde ich als 'Bester Neurochirurg Großbritanniens' ausgezeichnet

Eine Studie, die kürzlich, im Oktober 2006, auf pubmed.gov (Internetseite) veröffentlicht wurde, zeigt neue Informationen ber die Effekte von Fischöl als Nahrungsergänzung.Diese Untersuchung wurde im  Channing Labor des Brigham Frauenkrankenhauses und auch in der Harvard Medizinschule durchgeführt. Der leitende Forscher dieser Arbeit war D. Mozaffarian, der auch der Kontakt für diese Studie war. Der Inhalt dieser Studie war Vorteile und auch Fremdstoffinhalte, die zu einer Verwirrung der Rolle von Fischkonsum geführt haben. Dieses war keine praktische vermittelnde Studie wie viele andere in der Vergangenheit.

Diese Studie benutzte MEDLINE, staatliche Berichte und Metaanalysen, unterstützt von  Bewertungen und direkten Forscherkontakten, um die Berichte, die während Aril 2006, veröffentlicht wurden, zu identifizieren und die Untersuchung, die gefunden wurde, zu beurteilen. Die Studie wurde beurteilt  und in vier Kriterien aufgeteilt 1. Aufnahme von Fischöl oder Fisch und der kardiovaskuläre Risikofaktor, 2.Risiko von Methylquecksilber und Fischöl in der frühen Neuroentwicklung, 3. Risiko von Methylquecksilber für kardiovakuläre und neurologische Ergebnisse bei Erwachsenen, und 4. Gesundheitsrisiko von Dioxin und von polychlorierten Biphenylen in Fisch. Diese Untersuhungen wurden nur mit Menschen durchgeführt.

Die Ergebnisse waren vielversprechend. Es wurde herausgefunden, dass ein maβvoller Konsum von Fisch (1-2 Portinen pro Woche), besonders Arten mit Fettsäuren, Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) das Risiko von Herztod zu 36% und die gesamte Mortalität zu 17% reduziert. Die Einnahme von 250 mg pro Tag von EPA und DHA scheint eine grundlegende Vorbeugung zu sein. Auswirkungen von Methylquecksilber auf die Gesundheit bei Erwachsenen wurde nicht bewiesen; es könnte sein, dass die Einnnahme von Methylquecksilber die kardiovaskulären Vorteile von Fischkonsum reduziert. Es sollte eine Vielfalt von Fisch konsumiert werden; Menschen, die viel Fisch essen (> oder= 5 Portionen pro Woche) sollten den Konum von quecksilberhaltigen Fischen limitieren.

Die Schlussfolgerung dieser Studie ist wie folgt: Für bedeutende Gesunheitsergebnisse bei Erwachsenen, basiert auf der Beweisstärke und dem poteintiellen Ausmasses der Auswirkung sind die Vorteile des Fischkonsums höher als  die potentiellen Risiken.

Die Bedeutung von Omega 3

Die von AP Simopoulos durchgeführte Studie wurde wie folgt betitelt: Omega-3 Fettsäuren bei Gesundheit und Krankheit und im Wachstum und der Entwicklung. Diese Studie wurde in der Zeitschrift Human and Experimental Toxicology im März 2002 veröffentlicht. Die Studie wurde im Center of Genetics, Nutrition and Health in Washington, D. C durchgeführt.

Viele Quellen behaupten, dass der Mensch sich von einer Ernährung mit dem Verhältnis von ungfähr 1:1 von Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren entwickelt hat. Heute is dieses Verhältnis ungefähr 10:1 bis 20, 25:1, welches zeigt, dass die westliche Ernährung einen Mangel von Omega-3 Fettsäuren aufweist; dieses im Vergleich mit der Ernährung in der menschlichen Entwicklung und den bekannten genetischen Mustern. Omega-3 Fettsäuren erhöhen die Blutungszeit, Blutplättchenaggregation, Blutviskosität und Fibronogen; und sie erhöhen die Verformbarkeit von roten Blutkörperchen, welche die Neigung zu Thrombusformation verringert.

In keiner klinischen Studie,  inklusive der koronaren Arterienbypassimplantation, gab es Beweise, dass sich der Blutverlust mit der Einnahme von Omega-3 Fettsäuren erhöhte. Viele Studien zeigen, dass die Auswirkungen von Omega-3 Fettsäuren auf Serum-Lipide vom Patienten abhängen und ausserdem davon abhängen, ob eine konstante Menge von Omega-3 Fettsäuren mit der Nahrung eingenommen wird. Bei Patienten mit Hyperlipidämie reduzieren Omega-3 Fettsäuren das Cholesterin in Lipoproteinen mit  geringer Dichte (LDL) wenn der Anteil von gesättigten Fetsäuren reduziert wird; andernfalls kann eine leichter Anstieg festgestellt werden. In hohen Dosen (32 g) allerdings kann  Cholesterin in LDL verringert werden. Zusätzlich verringern sie durchweg geringere Triglyceride bei normalen Patienten und bei Patienten mit Hypertriglyceridämie. Die Auswirkungen  auf Lipoprotein mit hoher Dichte (HDL) variieren von keinen Effekten zu leichten Erhöhungen.

Die Unstimmigkeiten zwischen Studien mit Tieren und Menschen basieren wahrscheinlich hauptsächlich  auf Unterschieden der tierischen und menschlichen Vedauung. In klinischen Untersuchen zeigen Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) in Form von Fischöl mit Einnahme von Rheumamitteln eine Verbesserung von Gelenkschmerzen bei Patienten mit Rheumatoidarthritis;  und sie zeigen ausserdem Vorteile bei Patienten mit geschwüriger Dickdarmentzündung; und in Verbindung mit anderen Medikamenten zeigen sie eine Verbesserung von Hautläsion, eine Verringerung von Hyperlipidämie von Etretinaten und verringern ausserdem die Giftigkeit von Cyclosporin bei Patienten mit Schuppenflechten. Bei vielen Tierarten verringern Omega-3 Fettsäuren die Grösse von Tumoren und erhöht den Zeitraum vor dem Auftreten von Tumoren.

Studien mit nichtmenschlichen Primaten und mit menschlichen Neugeborenen zeigen, dass DHA grundlegend für die normale funktionelle Entwicklung der Netzhaut und des Gehirns ist, dieses besonders in frühgeborenen Kindern. Weil Omegs-3 Fettsäuren grundlegend für das Wachstum und die Entwicklung der gesamten Lebensdauer sind, sollten sie ein Bestandteil der Ernährung aller Menschen sein. Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren  sind im menschlichen Körper nicht untereinander vertauschbar und sind wichtige Bestandteile von fast allen Zellmembranen. Während Zellenproteine erblich festgelegt sind, ist die Zusammensetzung der mehrfach ungesättigten Fettsäuren zu einem grossen Teil von der Ernährung abhängig.

 

For free friendly advice or to order over the phone with a card call:

01772 877925

Postage & Packing
Mainland UK: £2.50 | Rest of EU: £3.00 | Rest of World: £3.50
Order 6 items or more: FREE delivery.